Gastro-Zettelkrieg

gastro

In der Oranienburgerstraße am Hackeschen Markt in Berlin überredete uns ein Werbeschild zu Currywurst – denn Berlin ohne Currywurst, das geht eigentlich nicht;  obwohl ja nach wie vor ungeklärt ist, wo die Currywurst erfunden wurde. Sei’s drum, die Wurst (ohne Darm) war gut, gab aber selbst keinen Anlass für einen Blogeintrag. Nein, den lieferten zwei selbstgemachte Schilder.

Noch bevor wir die Wurstbude namens »Currywurst 61« erreichten, fiel uns beim Italiener nebenan, »Piccola Italia«, auf einer Bank neben dem Eingang ein Schild auf: »keine Currywurst – no currywurst«, illustriert mit etwas, das wohl aussehen soll wie eine Wurst im Brötchen. Aha, die Wurstesser sollen den Pizzaessern den Platz vorm Haus nicht wegnehmen.

Als wir, nachdem die Wurst gegessen war, den Pappteller mit dem Rest der schmackhaften Currysoße entsorgen wollten, warnte uns ein weiteres Schild am Mülleimer der Wurstbude: »no pizza«, illustriert mit einer Pizzaschachtel.

Da hatten wir die Symbole eines Gastro-Kleinkriegs entdeckt. Das Problem ist natürlich offensichtlich: Die Wurstbude hat keine Sitzplätze, und die Pizzeria hat keinen Mülleimer. Da hätten sie sich doch einfach zusammentun können, oder? Aber nach einigem Nachdenken kamen uns Zweifel, dass das Problem so einfach zu lösen ist.

Tatsächlich wäre es nicht verkehrt gewesen, wenn man dort mit der Wurst in der Hand hätte sitzen können. Es gibt nur zwei kleine Stehtische an der kleinen Wurstbude, und der Bürgersteig ist schmal. Laufen mit der Wurst in der Hand ginge noch, aber so mancher Kunde nimmt sicherlich das kostengünstigere »Menü«, eine Currywurst und Pommes Mayo und vielleicht noch ein Getränk dazu.

Auf der anderen Seite: Warum sollte jemand seine Pizza in den Mülleimer nebenan werfen? Ist sie so schlecht, dass das ständig passiert? Und wenn jemand eine Pizza mit nach Hause nehmen will, wird er sie wohl nicht gleich vor der Pizzeria aus der Schachtel reißen.

Den Gastro-Kleinkrieg in der Oranienburger hat bestimmt der Pizzeria-Wirt angefangen. Warum? Er war eher da (den Beweis liefert Google-Streetview: Früher war neben dem »Piccola Italia« ein Imbiss namens »Califa«, mit Bank!) und hat sich als Platzhirsch über die Kunden der neuen Nachbarn geärgert. Das Schild am Mülleimer war dann die billige Retourkutsche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s